Statistiken      |      Impressum
Wetter in München:      MI 21/ 23°C       DO 16/ 18°C       FR 16/ 18°C
Finde uns auf Facebook!





Werbung
Werde Donauretter!
Bookmarks

MySpace Twitter Facebook Blog RSS-Feed

Mpfe-Radio - Wir bringen die Natur ins Radio! [In Zusammenarbeit mit der JugendOrganisationBundNaturschutz]

Zu Gast bei Bayern3



Zu Gast bei Bayern3!
Das Müpfe-Radio zu Gast bei Bayern3!
   
Am Montag, den 6. April 2009 fand der Ausflug der Miesbacher „BN­Jugendgruppe" ins Rundfunkhaus München statt. Die Gruppe bestand aus vier Mädchen und acht Jungen. Ein paar der Mitglieder hatten einige Zeit zuvor durch ihre Aktivitäten wegen des so genannten„Müpfe-Radios" und anlässlich ihres Mitwirkens beim „Essthetik"-Wettbewerb der JBN eine Führung durch dieses sensationelle Gebäude versprochen bekommen. Der „Chef der Comedy“ Herr Schwabeneder, geleitete die junge Gesellschaft und ihre zwei Betreuerinnen durch die Räume des Bayern 3-Senders. Er zeigte ihnen unter anderem ein kleines Studio auch von innen, in dem in diesem Moment kein Moderater anwesend war. Anschließend führte er sie zu einem Studio, das tatsächlich gerade „ON AIR" war, wie eine kleine Lampe an der Decke außerhalb des Raumes anzeigte. ON AIR bedeutet, dass dieses Studio gerade auf Sendung - in der Luft - ist. Mit etwas Fantasie ergibt dies auch einen Sinn, da das, was im Rundfunkhaus aufgenommen wird, ja über Sendemasten bzw. sogar über Satellit in die Radios der Hörer übertragen wird. In diesem Vorgang ist das Gesendete – zwar weniger als eine Sekunde, aber immerhin – tatsächlich in der Luft. In dieses Studio durften die jungen Leute leider nicht hinein. Durch eine große Fensterscheibe konnten sie jedoch den Moderator bei seiner Arbeit beobachten und zusehen, wie Nachrichtensprecher und andere Mitarbeiter ein und aus gingen. Dabei wurde das Vorgehen des Moderators erläutert und interessante Fragen konnten geklärt werden, wie z. Beispiel:
Wie groß ist die Verzögerung vom Senden bis zum Empfang im Radio?
Wie viele Personen arbeiten allein für Bayern 3?
Danach besuchte die Gruppe ein „kleines" CD-Lager– nur etwa so groß wie ein Badezimmer – voll mit Regalwänden, von oben bis unten gefüllt mit CDs, die gesendetes Material - d. h. Gesendetes - archivierten.
Zum Abschluss wurde noch ein Erinnerungsfoto der Gruppe gemacht.
Als man dann am späten Nachmittag am Hauptbahnhof auf den Zug zurück nach Miesbach wartete, waren alle stolz auf diesen tollen und äußerst interessanten Ausflug.










Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Nachricht:

Heute waren schon 13 Besucher (119 Hits) hier!
©  Müpfe-Radio - Radioprogramm für Natur- & Umweltschutz in Bayern
Impressum     |    Kontakt     |     Gästebuch    |    Lizenzen     |    Auszeichnungen     |     Empfangbarkeit     |     Partner